Archiv der Kategorie: Aktivitäten

Weihnachtsbeleuchtung und Weihnachtshock

Am Freitag dem 29.11.19 wurde die Weihnachtsbeleuchtung im Städli in einer feierlichen Zeremonie eingeschaltet. Wie auch die letzten Jahre haben wir dabei für weihnachtliche Musik gesorgt. Der Samichlaus kam ebenfalls vorbei und brachte den Kindern etwas Leckeres mit. Trotz leichtem Regen war es ein gelungener Einstieg in die Adventszeit. Nach dem Konzert machten wir uns auf den Weg in die Musikschule und feierten unser erfolgreiches Jahr mit einem Asja-Food-Plausch. Es war ein geselliger Abend mit gutem Essen und ausgelassener Stimmung. Als Abschluss des Jahres gab es eine kleine Belohnung in Form einer RJBL-Tasse für die Musiker, welche nur selten eine Probe oder ein Konzert verpasst haben.

Marco Riccardi

Flyer verteilen & Ständeli Delegiertenversammlung MVBB

Flyer verteilen in Arisdorf

Wir versammelten uns alle um 9 Uhr vor der Turnhalle in Arisdorf um ein wenig Werbung für unser Herbstkonzert zu machen. Wir teilten uns in kleine Grüppchen auf und zogen mit einem Stapel Flyer und guter Laune los und füllten die Arisdörfler Briefkästen. Leider war das Wetter nicht ganz so guter Laune wie wir. Zwischendurch hatte es leicht genieselt. Als alle Briefkästen bis oben voll waren und wir uns wieder versammelt hatten bildeten wir Fahrgemeinschaften, um an das anstehende Ständeli in Seltisberg zu gelangen.

 

Ständeli Delegiertenversammlung Musikverband beider Basel

Nachdem wir uns in der Mehrzweckhalle Seltisberg wiedergefunden hatten, stärkten wir uns mit ein Paar Wienerli und Brot. Später gingen wir in den Keller um uns einzuspielen. Als die ersten Leute einmarschierten versammelten wir uns auf der Bühne und begannen wir mit unseren Stücken. Wir spielten Stücke aus dem Konzertprogramm und ein paar Repertoirestücke. Danach war der Tag für uns vorbei.

Florian Stauffer

 

Sommerplausch

Zum alljährlichen Sommerplausch der RJBL fanden wir uns alle bei der Regionalen Musikschule Liestal ein. Wir durften uns gleich beim eintreffen einen Glacé-Coup aussuchen, welcher uns dann später erwarten würde. Gut gelaunt marschierten wir nach Lausen,  plauderten auf dem Weg über unsere Ferienpläne und versuchten in der Hitze nicht zu schmelzen. Angekommen im Restaurant Bernerhof  erwartete uns alles, was das Glacé-Geniesser-Herz sich nur wünschen kann. Nach der Schlemmerei wurde fleissig weiter geplaudert und anschliessend sagten wir uns: “ade und schöne Ferien, bis zur nächsten Probe im August.”
Florian Wespisser

Vereinsausflug in den Europapark

Am heutigen Tag trafen wir uns am Gestadeckplatz in Liestal um 7:15 Uhr. Zügig machten wir uns auch schon auf den Weg in Richtung Europapark. wo wir nach ca. 1 1/2 Stunden Fahrt auch schon ankamen. Danach hatten wir Freizeit und durften in Gruppen bis um 14 Uhr alleine den Park erkunden. Manche haben auch noch ein paar Gruppenbilder auf Bahnen gemacht (diese könnt ihr unten anschauen). Bei der Tiroler Wildwasserbahn haben wir uns alle besammelt um eine gemeinsame Fahrt zu unternehmen. Als nächstes sind wir alle zusammen auf den Alpenexpress gegangen. Nach diesem hatten wir dann wieder Freizeit bis um 18:15 wo Besammlung am Bus war. Anschliessend brachte uns der Busfahrer zum Restaurant Stadtmühle wo es noch für jeden eine Pizza gab. Es haben alle gemütlich miteinander geredet und langsam sind dann alle Stück für Stück müde nach Hause gegangen.

Die RJBL Mitglieder möchten sich noch alle bei dem Vorstand dafür bedanken das wir diesen tollen Ausflug machen durften.

Sascha Lange und Lucio Steinger

 

Ausserordentliche Generalversammlung

Am Montag, 4. Juni 19.15 Uhr fand in unserem Probesaal Gestadeck in Liestal eine ausserordentliche GV statt.

Wir spielten zuerst ein paar Lieder, um den Eltern zu zeigen, was wir draufhaben. Danach besprachen wir ein paar Dinge:

Das neue Probelokal in Liestal (in der Musikschule): die Musikschule Liestal stellt uns ein Lokal zur Verfügung. Darin darf geprobt werden und  für unsere viele Noten, haben wir sogar einen Schrank.
Einzig für die Instrumente, Kleider, Uniform etc, muss noch eine Lösung gesucht werden.
Darüber wurde abgestimmt: einstimmig wurde der Wechsel des Probelokals angenommen.

Die kommende Reise in den Europapark war das zweite Thema. Ursprünglich war die Idee, gratis in den Europapark zu kommen. Dafür hätten wir unser musikalisches Talent eine Stunde lang präsentiert. Leider hat der Europapark an allen Wochenenden schon viele solcher Musikgruppierungen, dies kommt also nicht in Frage.
Der Vorstand hat grosszügiger Weise beschlossen, dass wir den Ausflug trotzdem machen und der Eintritt aus der Vereinskasse bezahlt wird.

Am Ende gab es noch einen schönen Apèro, welchen wir alle genossen haben.

Flavio Scopel

Neuzuzügerapéro Lausen

Wie jedes Jahr versammelten wir uns im Rathaus Lausen, um die Neuzugezogenen von Lausen musikalisch zu begrüssen. Nach 8 Jahren gab unser Dirigent Rolf Wiesner sein Amt leider ab und an seiner Stelle hat nun Michael Ferner das Ruder übernommen. An seinem ersten Auftritt mit der RJBL spielte Michael mit uns ein paar fetzige Stücke, wie zum Beispiel Anchors Aweigh oder den allseitsbekannten Baselbieter Marsch. Nach getaner Arbeit wurden wir mit leckeren Sandwiches belohnt, die wie jedes Jahr der Höhepunkt des Abends waren.

Florian Wespisser

Neujahrsapéro Stadt Liestal

Nachdem wir alle gut ins neue Jahr gerutscht sind haben wir uns um 11 Uhr am 1. Januar 2018 getroffen um ein paar Stücke im Rathaus zu spielen. Die Neujahrsansprache wurde dieses Jahr von Frau Regula Nebiker gehalten.
Nach dem Abschluss des Ständelis mit dem traditionellen Baselbieter Marsch gab es einen Apéro.
Und wir konnten die letzten Minuten mit unserem jahrelangen Dirigenten Rolf Wiesner verbringen. Danke Rolf für die tolle Zeit!

Sascha Lange

Unsere Weihnachtsferier

Dieses Jahr trafen wir uns auf der Windentalerhöhe für unsere Weihnachtsfeier. Gemeinsam liefen wir mit Laternen durch den Wald zur Waldhütte Edleten. Dort angekommen haben uns Noëmi und Carmen mit schön gedeckten Tischen erwartet. Zusammen assen wir ein feines Fondue und genossen den schönen Abend.

Später am Abend haben die Ehrungen stattgefunden. Geehrt wurden alle die 20 wurden und alle die weniger als 5 Absenzen von Proben und Auftritten hatten.

Im Anschluss haben wir noch das Dessert gegessen und den Abend ausklingen lassen.

Anouk Strübin

 

RJBL-Vorstands-Ausflug am 16.09.2017

Unser Ausflug startet am Mittag in Liestal bei der feierlichen Eröffnung der Musikschule Liestal mit viel Musik, Gesang und einem Rundgang durch das Gebäude. Wir übergeben den Schulleitern im Namen der RJBL eine wunderschöne Orchidee mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Nun startet der zweite Teil vom Ausflug. Per ÖV fahren wir nach Basel. Im Bahnhof erfahren wir von Michi, wie wir nun in den nächsten Stunden spielerisch im Zick-Zack die Stadt entdecken werden, indem wir Aufgaben lösen, die uns von Highlight zu Highlight führen werden.

Vom 13.5 m hohen Hammering Man am Aeschenplatz, zum St. Albantor, durch die St. Alban-Vorstadt vorbei an einem von sechs übriggebliebenen Baslerdybli-Briefkästen, arbeiten wir uns durch bis zur Münsterterrasse. Im Café Huguenin am Barfüsserplatz stärken wir uns erstmals für das, was da noch kommen wird.

Am Fuss der Wettsteinbrücke erfahren wir, dass einst drei grosse Basiliske als Brückenhüter die Brücke bewachten. Auf der Kleinbaselseite schlendern wir auf dem Rheinuferweg rheinabwärts zuerst bis zum bronzenen Stadtmodell und dann zur Kaserne. Ein paar Schritte zurück leitet uns das Spiel über die Mittlere Rheinbrücke zurück nach Grossbasel zum Markplatz.

Nun wird es etwas gruselig, den wir sollen durch das Totengässli zum Nadelberg hochgehen. Durch das Imbergässli, wo gerade ein Konzert der speziellen Art von Fenster zu Fenster über diverse Balkone quer durch die Stadt uraufgeführt wird, gelangen wir in den Spalenberg zur Ehrentafel von Roger Federer am Basler «Walk of Fame». Hier wurde er zum «Ehrespalebärglemer».

Im Quartier vom Heuberg und Leonhardsgraben, das noch sehr ursprünglich und nebenbei einfach zauberhaft schön und ruhig ist, spazieren wir am Teufelhof vorbei bis zum Lohnhof. Dass die Stadt 5 Berge hat (Spalenberg, Gemsberg, Heuberg, Nadelberg und Leonhardsberg), war uns nicht wirklich bewusst. Nun führt uns der Weg wieder hinunter in die Stadt bis zum Fasnachtsbrunnen von Jean Tinguely beim Stadttheater. Hier Enden die zu lösenden Aufgaben.

Wir spazieren  für’s Nachtessen zurück ins St. Albanquartier zum Restaurant Cibo Mediterraneo. Hier bleibt und viel Zeit, beim Genuss von diversen Köstlichkeiten aus dem Mittelmeerraum, zum Reden über das Erlebte, aber auch das Klären von Details betreffend dem bevorstehenden Lager in Obersaxen, auf das wir uns alle freuen.

Die ältere Generation verabschiedet sich hier und was die Jüngeren nun noch anstellen, bleibt ein Geheimnis.

Nicht nur das Wetter bescherte uns einen abwechslungsreichen, spannenden und grossartigen Tag.

Carmen Enggist